Samsas Traum — Die Vernichtung des Gabriel - Triumph des Bösen? song lyrics and translation

The page contains the lyrics and English translation of the song "Die Vernichtung des Gabriel - Triumph des Bösen?" by Samsas Traum.

Lyrics

Luzifer:
Gelobt sei Deine Engelsgeduld, Gabriel ! Mir im Zentrum all es Chaoses, des
Himmels, der in Trümmern liegt, noch entgegenzutreten… Hörst Du die Stille?
Endlich habe ich ein Schlupfloch gefunden, Dir zu begegnen, so blicke Deiner
Vernichtung ins Auge !
Gabriel:
Es ist mir eine Ehre, alter Haudegen ! Laß´Dich ansehen, mir scheint, Du hast
noch immer nicht dazugelernt, daß es Dinge gibt, die man nicht ändern
kann… so zum Beispiel Deine Unterlegenheit, Deine erbärmliche
Erscheinung… und deine verkrüppelten Flügel !
Luzifer:
Fliehe, fliege, ich nenne Dir den Grund:
Meine Flügel sind gestutzt, so kann ich Dir nicht folgen !
Wenn Du jetzt noch auf der Stelle weilst und mir die Zähne zeigt, wirst…
Gabriel:
Werd´ich was? Noch mehr Floskeln hör´n?
Satan, halt´den Mund !
Zwar habe ich eine Schlacht verloren,
Doch was hat das zu heißen?
Luzifer:
Auf diese Einsicht kann ich Dich verweisen,
Man sieht, Du hast Dein Volk verloren !
Wer soll Dir jetzt noch helfen?
Im bösen geb´ich Dir den Rat…
Gabriel:
Deinen Ratschlag lehne ich ab !
Was bringt das Wort? Es zählt die Tat !
Luzifer:
1, 2, 3, wie gewonnen, so zerronnen !
Um Dich zu töten bin ich hergekommen !
Gabriel:
«6, 6, 7, wo ist die letzte 6 geblieben ?»
Fragt das Teufelchen den Gott,
Denn sein Weg führt zum Schafott !
Du Bauklötzchensoldat !
Luzifer:
Du Katze, die ihrem Schwanz nachjagt !
Samuel:
Aus der Ferne und in Sicherheit
Kann ich nicht mehr verneinen,
Daß jene zwei dort, ungescheit,
Kindischer als die Kinder reimen !
So weit bin ich gegangen…
Verliere ich meine Zuversicht?
Ich spüre Liliths Anwesenheit…
Lilith:
Dein Glaube sollte stärker sein,
Du weißt, ich lasse Dich nicht allein !
Luzifer:
Bedecke Dich mit Sternenstaub,
Der Weltraum wird zu klein !
Diese Worte, selbst mich überraschend,
Nehmen jedes Fleckchen ein !
Ein Zettel, klein und unscheinbar,
Verleiht mir alle Macht:
Er stammt aus Gottes eigner Hand,
So hat Dein Herr mich wohl bewacht !
(Die Stimme des Geistes von Lilith schwebt in den Text hinein und verdrängt
langsam die des Luzifer)
Ich nehme Deinen Boden,
Der nur aus Haß besteht:
Ein zärtliches Wort ausgesäht,
Das auf der Zunge mir zergeht !
Dies ist kein fauler Zauber,
Kein Hokus-Pokus-Elfenohr,
Hier steht geschrieben,
Simpler, schlimmer:
«Gott liebt Dich noch immer !»
Gabriel:
Mein Gott, mein Gott, verlasse mich !
Mein Vater, oh, wie haß´ich Dich !
So lasse mich doch allein:
Soll meine Schmach noch schlimmer sein?
Gott:
Verwunderung spricht, erstaunt es Dich,
Daß meine Güte nie erlischt?
Wo liegt Dein Grund im Streben?
Zeit Deines Lebens ruft man Dich vergebens !
Gabriel:
Noch immer bleibe ich dabei:
Die Gedanken, sie sind frei !
Ich flehe Dich an auf Knien:
Mein Terror sei mir nicht verziehen !
Gott:
Das Gute, das sich in mir spiegelt,
Ist zwecklos zu bekämpfen !
Denn was Du nie verstanden hast:
Die Liebe Gottes ist die Liebe des Menschen !
Gabriel:
Das hat Dir der Teufel gesagt !
Luzifer:
Diese Taktik hätt´selbst ich dem alten Herrn nicht zugetraut !
Vor ungewollter Demut schwillt die Engelszunge an !
Wie ein getroff´ner Spatz verliert der Führer seine Federn:
So sehet selbst, wie Gabriel vor Bitterkeit ergraut !
Lilith:
Luzifer, bis Du es nicht, der Gabriels Torheit geht voran?
Vergeht bei dieser Weltenregel nicht auch Dein freudig
Zetern?
Erkenne Deinen Platz auf der Geschichte letzten Metern !
Mit Deinem Übel ziehst auch Du die Liebe magisch an !
Oh Samuel, mein Samuel, siehst Du, daß unser Stern ewig leuchten wird?
Siehst Du, wie wir, mit dem offenen Herzen, zwar ein kleiner Teil des Ganzen
nur, aber dennoch all-umfassend, Luzifer in uns einschließen und auch er ohne
uns nicht existieren kann?
Nun heißt es Abschied nehmen: Ich bitte Dich aufrichtig zu leben, ich bitte
Dich aufrichtig zu lieben und ich bitte Dich aufrichtig zu sterben…
Samuel:
Ich liebe Dich bis zum Mond und zurück und noch viel
weiter… verbannt seien die Gedanken daran, daß Du mich je verlassen
würdest…
Luzifer:
Ich verdamme meine Dämlichkeit !
Ich verdamme meine Einfältigkeit !
Ich verdamme mich !

Lyrics translation

Lucifer:
Praise be to your patience, Gabriel ! Me in the center of all it Chaoses, the
Heaven, which lies in ruins, yet to face... do you hear the silence?
Finally I have found a loophole to meet you, so look at your
Destruction in the eye !
Gabriel:
It is an honor to me, old man ! Let me look, it seems to me you have
still haven't learned that there are things you can't change
can... such as your inferiority, your pitiful
Appearance... and your crippled wings !
Lucifer:
Flee, fly, I'll tell You the reason:
My wings are clipped, so I can not follow you !
If you are still on the spot and shows me the teeth,…
Gabriel:
What? More phrases hörn?
Satan, shut up !
Though I have lost a battle,
But what does that mean?
Lucifer:
I can refer you to this insight,
You see, you have lost your people !
Who will help you now?
In evil give thee counsel…
Gabriel:
I reject your advice !
What does the word bring? It is the deed that counts !
Lucifer:
1, 2, 3, as won, so torn !
I came here to kill you !
Gabriel:
"6, 6, 7, where did the last 6 go ?»
The devil asks the God,
For his way leads to the scaffold !
You Block Soldier !
Lucifer:
You cat chasing after her cock !
Samuel:
From a distance and in safety
I can no longer deny,
That those two there, ungentle,
More childish than the children rhyme !
So far I've gone…
Am I losing my confidence?
I feel Lilith's presence…
Lilith:
Your Faith should be stronger ,
You know I won't leave you alone !
Lucifer:
Cover yourself with Stardust,
Space is getting too small !
These words, surprising even me,
Take every spot !
A note, small and inconspicuous,
Gives me all the power:
It comes from God's own Hand,
So Your Lord has guarded me !
(The voice of the spirit of Lilith floats into the Text and displaced
slowly that of Lucifer)
I'll take your bottom,
Which consists only of hatred:
A tender word sown,
That melts on my tongue !
This is not a lazy spell,
No Hocus-Pocus-Elf's Ear,
Here it is written,
Simpler, worse:
"God still loves you !»
Gabriel:
My God, my God, leave me !
My father, Oh, how I hate you !
So leave me alone:
Shall my shame be worse?
God:
Wonder speaks, it amazes you,
My goodness never goes out?
What is your reason for striving?
Time of your life you are called in vain !
Gabriel:
I still stick to it:
The thoughts, they are free !
I beg you on your knees:
My Terror be not forgiven me !
God:
The Good that is reflected in me ,
Is futile to fight !
Because what you never understood:
The love of God is the love of man !
Gabriel:
That's what the devil told you !
Lucifer:
I would not have trusted the old man with this tactic !
The angel's tongue swells with unwanted humility !
Like a stricken Sparrow, the leader loses his feathers:
See for yourself how Gabriel greys with bitterness !
Lilith:
Lucifer, until you do not, the Gabriel's folly goes ahead?
With this rule of the world does not also pass your joyfully
Tremble?
Recognize your place on history's final meters !
With your evil you also magically attract love !
O Samuel, my Samuel, Do you see that our star will shine forever?
Do you see how we, with the open heart, though a small part of the whole
only, but nevertheless all-encompassing, include Lucifer in US and also he without
us can not exist?
Now it is time to say goodbye: I ask you to live sincerely, I ask
To love you sincerely and I ask you to die sincerely…
Samuel:
I love you to the moon and back and much more
further ... banished be the thoughts of you ever leaving me
be…
Lucifer:
I condemn my stupidity !
I condemn my simplicity !
I condemn myself !